Titan der Worte par Christof Graf
 Bibliographie | Livres | Traductions | Partitions | Bootlegs |

Titan der Worte, par Christof Graf

Christof Graf
Leonard Cohen - Titan der Worte

img

Depuis 1990, Christof Graf avait déjà écrit quatre livres consacrés à Leonard Cohen :

Voici maintenant "Titan der Worte" (Titan des mots) qui sort en mars 2010.

Le titre original était "Leonard Cohen - Sein Leben, seine Song" (Sa vie, ses chansons) mais ce titre a été changé, explications par Christof Graf:
Il y avait "Songs of a life" en 2002, je voulais quelque chose de différent. Il y avait eu "Partisan der Liebe" en 1996. En 2010, je voulais quelque chose qui soit bien plus que tout ça... un "Titan des mots". Je crois qu'il n'y a rien de plus haut, de plus grand, qu'un titan. C'est la seule raison de ce changement. Mais l'éditeur a communiqué l'autre titre trop vite à Amazon.


Christof précise que "Titan" peut être traduit ou simplement compris comme "géant". Et qu'il n'y a aucun jeu de mots ni arrière-pensée.

Le livre a 420 pages, incluant un appendice et 99 photos, certaines inédites.
C'est un ouvrage en quatre actes, comme les "actes d'une vie" avec une introduction.

Présentation

Leben und Werk
des Meisters der Melancholie


Nach 15 Jahren Bühnenpause überraschte Leonard Cohen im Jahr 2008 sein Publikum mit einem sensationellen Live-Comeback. Die Tournee avancierte zu einem einzigen Triumph. Mehr als 700.000 Besucher in 84 Ländern kamen zu den Konzerten. Überwältigende Reaktionen des Publikums und erstklassige Kritiken begleiteten Cohens Auftritte. Ausdruck der großen internationalen Anerkennung für diesen außergewöhnlichen Künstler war unter anderem auch die Aufnahme in die „Rock `n´ Roll Hall Of Fame“ im März 2008. Mit intensiven, melancholischen und sparsam instrumentierten Liedern und seiner einzigartigen Rockpoesie begeistert der inzwischen 75-jährige Künstler sein Publikum.

Der Cohen-Experte Christof Graf dokumentiert in seiner umfassenden Biografie den Lebensweg und das Werk des Musikers, Sängers und Schriftstellers. Dabei lässt der Autor Leonard Cohen ausführlich zu Wort kommen: über seine Liebe zur Musik und zur Literatur, seine künstlerische Arbeit, seine Weltsicht, und wie sich diese in den unterschiedlichen Phasen seines Lebens veränderte. Entstanden ist ein ehrliches und ungeschminktes Porträt des Meisters der Melancholie. Dazu bietet Leonard Cohen – Titan der Worte zahlreiche bisher unveröffentlichte und exklusive Fotos von Christof Graf, der Leonard Cohen seit Jahren begleitet, sowie Übersetzungen der wichtigsten Lieder. 


Zum Autor: 

Prof. Dr. Christof Graf, geboren 1963, Dozent und Publizist, lehrt an der DIPLOMA FH Nordhessen Medien & Wirtschaft mit den Forschungsschwerpunkten Medien, Events und Handel. Von 1988 bis 1996 war er Chefredakteur bei Live-Magazin Saar, danach Marketingbeauftragter beim Saarländischen Rundfunk. Bisherige Buchveröffentlichungen (Auswahl): So Long, Leonard (1990), Kulturmarketing (1995), Partisan der Liebe – Leonard Cohen (1996), Eventmarketing (1998), Bob Dylan – Man On The Road (1999), Leonard Cohen – Song Of A Life (2002), Standortmarketing (2006), Dalai Lama – Leben mit Rückgrat (2008), Leonard Cohen – Titan der Liebe (2010), Einführung in die Medienwirtschaft (erscheint 2010), Bob Dylan – Amerika oder der Tag an dem Bob Dylan durch Saarbrücken fuhr (erscheint 2010). 


Christof Graf
Leonard Cohen
Titan der Worte
Ca. 400 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Mit zahlreichen Abbildungen
Format 18,5 x 25 cm
€ 22,95 (D) / € 23,60 (A) / sFr 50,90
ISBN 978-3-941378-64-3
Erscheinungstermin: 12. März 2010 
www.edel.de

Traduction par Marcelle :

Vie et oeuvre du Maître de la Melancolie.

Après 15 ans d’absence, Leonard Cohen a surpris son public par un sensationnel retour sur scène. La tournée s’est révêlée un triomphe. Plus de 700 000 visiteurs dans 84 pays ont assisté aux concerts. Les apparitions de Leonard Cohen ont été accompagnées de réactions enchantées du public et des critiques de premier choix. L’intronisation au temple de la renommée du Rock’n Roll en mars 2008 a été l’expression de la reconnaissance internationale de cet artiste hors du commun. L’artiste de 75 ans  a enthousiasmé son public avec ses chansons intenses, mélancoliques et faiblement instrumentés.

L’expert cohénien Christof Graf a documenté dans sa biographie complète la vie et l’œuvre du musicien, chanteur et auteur. Ce faisant, l’auteur laisse Leonard Cohen prendre parole de manière détaillée : sur son amour pour la musique et la littérature, son travail artistique, sa vision du monde, et comment elle s’est modifiée lors des phases diverses de sa vie. Il en résulte un portrait honnête et sans fard du Maître de la mélancolie. Le livre « Leonard Cohen Titan des mots » nous offre de nombreuses et exclusives photos  jamais publiées jusqu’alors  faites par  Christoph Graf  qui accompagne Leonard Cohen depuis des années ainsi que les traductions des chansons les plus importantes.

A propos de l’auteur :

Prof. Dr. Christof Graf, né en 1963, enseignant et publicitaire, a étudié les médias et l’économie. De 1988 à 1996 il a été rédacteur en chef de Live Magazin Saar puis chargé de marketing à la radio Saarland. Publications précédentes : So long, Leonard (1990), Kulturmarketing (1995), Partisan de l’amour – Leonard Cohen (1996), Eventmarketing (1998), Bob Dylan – Man on the road (1999), Leonard Cohe, - Song of a Life (2002), Standortmarketing (2006), Dalai Lama, Leben mit Ruckgrat (2008), Leonard Cohen-Titan des mots (2010), Einführung in die Medienwirtschaft (2010), Bob Dylan – L’Amerique ou le jour où Bob Dylan a traverse Saarbrücken.

Contenu :

Leonard Cohen - Titan der Worte
 
Introduction -
ou
I am A Hotel - Live in Montreux

Akt I 

,,Von der Kindheit bis zum Erwachsenwerden“ oder ,,Die 30er, 40er, 50er und 60er Jahre“ oder ,, Kindheit, Jugend und erste literarische Gehversuche“

Cohens Elternhaus: der frühe Tod des Vaters, die Liebe zur Mutter/Jüdische Erziehung/ Mit Banjo und Mundharmonika bei den Buckskin Boys/Literarische Ziehväter/»Ritterschlag« an der McGill University/Das Plattendebüt: Six Montreal Poets/3azz und Poesie in den Clubs von Montreal und die »Londoner Erfahrung«: 3 Seiten Tagespensum/ Vom Underground-Literaten zum Rock-Poeten/ Hydra, Marianne und die Erkenntnis der Unruhe (1960-1964) / Castro, Kuba und der einzige Tourist in Havanna (1961)/Leonard Cohens subversive Phantasien - Weltablehnung, Selbstvernichtung, sexuelle Transzendenz und politische Verweigerung (1956-1973)/ Marihuana, LSD und erste Drogenräusche/ Ladies And Gentlemen, Mr. Leonard Cohen (1964-1966)/Suzanne und die Geschichte weiblicher Inspiration (1966)/Das Chelsea Hotel in New York, eine kleine Liebesgeschichte mit Janis Joplin, Drogenexzesse, Nico, Cohens Hinwendung zur Musik (1966)/ Von der Literatur zur Musik - Cohens erste Auftritte als Singer/Songwriter (1966/67)
 
 
Akt II
 
,,Vom Underground-Literaten zum Rock-Poeten“ oder ,,Die 60er, 70er und 8oer Jahre“ oder ,,Vom Rockpoeten zum Popstar, der ein Comeback
startet, obwohl er nie weg gewesen ist.“

The Songs of Leonard Cohen - Die ersten zwei Platten, Unsicherheit, Depressionen, Drogen, Selbsterfahrung. Und: Cohens Freundschaft mit dem Zen-Mönch Roshi (1968/69)/ Cohen als Soundtrack-Lieferant für Robert Altmans Film McCabe & Mrs. Miller/ Cohens erste Konzerte in Europa - Hitlergrüße in Frankfurt, mit weißen Pferden auf Frankreichs Bühnen, Schlagzeilen auf der Isle Of Wight (1970)/Songs OfLove And Hate und die Bilanz der ersten Welttournee (1971/72)/»Live Songs«, Cohen im Yom-Kippur-Krieg und Gerüchte über Konzerte in Irrenhäusern (1973/74)/ New Skin For The Old Ceremony, mit Tony Palmer im Schatten Frank Zappas und der Start der ersten großen US-Tournee (1974)/Paul Williams im Gespräch mit und über Cohen (1974/1994)/ Cohen on the road, Frauentourismus auf Hydra, über Bob Dylan und die Ansichten eines unabhängigen Kanadas (l975/76)/ The ,,Lost Album“ (in Zusammenarbeit mit John Lissauer)/ Death Of A Ladies' Man - Trinkgelage mit Wein, Revolvern und Phil Spector, Studio-Sessions mit Allen Ginsberg und Bob Dylan, eine abgesagte Welttournee, der endgültige Bruch mit Suzanne und das beste, autobiographischste und meistignorierte Buch Cohens (1977)Recent Songs als Grabgesänge für Cohens Mutter, die Erkenntnisse aus seinen Zen-Studien und eine fast zweijährige Welttournee (1979/80)/ Der »Dekadensprung« einer Welttournee, erste Auftritte in Australien, das Filmporträt ,,The Songs Of Leonard Cohen“ und ein Demo-Tape für ein nie veröffentlichtes Live-Album (1980)/Rückzug auf Hydra, die Arbeit an einer Rock-Oper, die Filmliebe zu einem Hotelgeist und der doppelte Boden einer religiösen Besinnung (1981-1983)/Das »Buch der Gnade«, das Beziehen der Various Positions, die darauffolgende Welttournee, das Comeback in den 80ern und die Freundschaft mit Dominique Isserman (l984/1985) Auf dem Weg zur Kultfigur, Schützenhilfe durch Jennifer Warnes' Famous Blue Raincoat/ Sturz in weitere Depressionen und Geschichten von ganz anderen Pharmazeutika (1986/87)
 
 
Akt III

 
,,Beginn des ewigen Wechselspiels von Rückzug und Wiederkehr“ oder ,,Die 80er und 90er Jahre“ oder ,,Zen, Poesie und Indien“

 
I'm Your Man, die »Rückkehr der Ankunft« und die »Manifestation des Kults«: Chartserfolge und eine weitere Welttournee (1988/89)/ Songwriting, Schicksalsschläge und mit Don Was in »Elvis' Rolls Royce« (1990)/ I'm Your Fan - das Ende vom Anfang einer zur Kultfigur gewordenen Legende/ Kurt Cobains »Pennyroyal Tea« mit Cohen/Der Einzug in die »Juno Hall Of Farne« und Cohens »Hand an der Wiege« mit Lebensgefährtin Rebecca De Mornay (1991) The Future (1992)/>>Ausgewählte Gedichte« zum Start einer weiteren triumphalen Welttournee, der ewige Kampf mit den Journalisten und die Amnesie-Theorie (1993)/Das Bootleg-Dilemma von Zürich, das '94er Album Cohen Live In Concert, das Ende eines Kapitels mit 60 Jahren/Leonard Cohen, Andrew Eldritch & The Sisters Of Mercy und der Soundtrack zum Oliver-Stone-Film Natural Born Killers (1994)/Zen, Frauen und die nie geschriebene Geschichte eines »Partisanen der Liebe« (l995) Aufstieg zum Tower Of Song ( 1995) Neun Klosterjahre – Zen & Poesie/ More Best Of Leonard Cohen – Cohens Sohn Adam im Gespräch (1998) und das tibetanische Buch des Todes/ Ein Trip nach Indien (1999)
 
Akt IV
 
,,Mehr als ,,Zehn Neue Songs“ oder ,,Das finanzielle Disaster eines Verlorengeglaubten“ oder ,,Die Jahre 2000 – 2010“ oder einfach nur
,,Ein Hallelujah für die Rückkehr eines Überlebenden“

Field Commander Cohen (1979) und Erste neue Songs in Montreal (2000)/ Ten New Songs und vier Jahreszeiten in Berlin (2001)/ Wim Winders ,,Land Of Plenty“ und Leonard Cohens Vision von Amerika (2001)/ Erste Gerüchte um weitere Kinder und Vaterschaften (2002)/ ,,Dear Heather“ und weitere Liasonen und Liebesgeschichten (2004)/ Die sanfte Rückkehr mit Lebensgefährtin Anjani Thomas (2005/ 2006)/ Von neuen Bootlegs und ca. 2000 Coverversionen/ Die Kollaboration mit U2 bei ,,I`m Your Man“/ Cohens ganz persönliche Finanzkrise (2005-2007)/ The Book Of Longing (2006) Cohen auf der Buchmesse in Montreal und der Tod von Irving Layton (2006) Cohen besucht ein Bob Dylan-Konzert/ Montreux Jazz Festival (2008) ,,Stimmen in Lörrach“ und ,,Hippies in Glastonbury“ (2008)- Anekdoten von  der Welttournee 2008/ 2009/ 2010. Cohen in Deutschland (2008/ 2009) ,,Cohen goes Down Under“ in Australien 2009/ Erste offizielle DVD-Veröffentlichung: Live in London (2009)/ Cohens Zusammenbruch in Valencia/ Friedfertiger Kreuzzug ins Heilige Land - Vor 40.000 Fans in Tel Aviv wie ein Messias gefeiert/ Cohen wird 75 Jahre alt/ 39 Jahre nach dem ,,Isle Of Wight-Auftritt erscheint der dazugehörige Film (2009)/ Tourneefinale in November 2009/ Ideen für ein neues Album und Tourneedaten für die Fortführung der Welttournee im dritten Jahr (2010). Cohen erhält einen Grammy tritt erstmals in Moskau auf (2010).

La traduction est en cours....

Bonus :

img Téléchargez la reliure du livre

img Téléchargez la photo de couverture en haute résolution

© 2010 - Informations, textes, matériel fournis par Dr Christof Graf.

img Discussion sur le forum

Retour en haut

© 1998-2016 www.leonardcohensite.com - Production et Management : Patrice Clos et Olivier Mory.  Contact webmaster